Herzlich Willkommen auf der Seite des Sports!

 

Die Betreuung und der Austausch von medizinischen Sportinformationen sind die wesentlichen Aufgaben dieser Internetseite. Die Sportler/innen sollen über medizinische Möglichkeiten informiert und zum Austausch angeregt werden. 

Verletzungsanfälligkeiten und Leistungsdefizite bei Sportler/innen!

 

Bei vielen Sportler/innen gehen Verletzungsanfälligkeiten und Leistungsdefizite auf eine Fehlstellung bzw. Blockaden des Beckenringes zurück. 

 

Beim Gehen, Laufen, Springen usw., gleicht der Beckenring die unterschiedlichsten Bewegungen der Bein- und Fußgelenke aus. Das Kreuzbein balanciert dabei die gesamte Wirbelsäule in all ihren dreidimensionalen Bewegungen aus, was in der Summe ein gesundes, aufrechtes und bewegliches Gangbild ergibt. 


 

Der Beckenring kann aber auch in seiner Funktion gestört bzw. blockiert sein, die Gründe dazu können vielfältig sein, wie z.B.: Muskel- und Gelenkverletzungen, psychosomatische- und traumatische Erlebnisse u.v.m..

 

Durch diese Problematik kann es bei Sportler/innen zu einer sehr hohen Verletzungsanfälligkeit durch Veränderungen der anatomischen Körperstrukturen kommen, was sich ganzkörperlich auswirken kann. Gleichzeitig lassen sich kräfteraubende Muskel- und Gelenkeinsätze während der Sportausübung beobachten, was zu einer schnellen Müdigkeit und einem enormen Leistungsdefizit führt.

 

Beckenring-Symptome treten sehr häufig bei Kinder, Jugendlichen und Sportler auf. Es ist daher sinnvoll diese "Schieflage" auszugleichen, sobald diese erkannt wird.

 

Bei einer länger anhaltenden Becken-Symptomatik kann es zu weiteren Systemstörungen und  Entgleisungen wichtiger Körperfunktionen kommen und bei Sportler/innen kann es das vorzeitige Karriere-Aus bedeuten.

 

Eine Gang-Laufbild Analyse bringt Klarheit - und eine medizinische Sportbetreuung schafft Abhilfe!

 

PS: Bei einigen Menschen (besonders bei Frauen) kann es zu einem überproportionalem Verhältnis, zwischen Oberschenkel, Po und Lymphgefäßen (Zellulitis) zu den übrigen Körpermaßen kommen, was auf eine langjährige Beckenblockade schließen lässt. Diese Menschen sind durch diese ästhetische Problematik sehr unglücklich.

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen - daghegen kann man was tun!

 

Ich berate Sie gerne!

 

Ihr Erwin Schrecker